Das 28 qkm grosse Vogelschutzgebiet Keoladeo Ghana ist ein Weltwunder der Natur und für Ornithologen ein echtes Paradies. Das einst brache Trockenland füllte der Maharaja von Bharatpur mit Frischwasser auf. Es entstand eines der besten Jagdgebiete für Vögel. Seit 1956 zum Schutzgebiet erklärt, sind heute 350 verschiedene Vogelarten (u.a. Enten- und Gänsearten, Ibis, Pelikan, Schlangenvogel, Kormoran, Eisvogel) erfasst, die die wasserüberfluteten Bäumen links und rechts des Dammweges übervölkern. Von September bis November ist Brutzeit. In den rund 1.200 Nestern werden 20.000 Küken produziert. Ein Drittel aller Vogelarten überwintern jedoch nur hier (z. B. Silberkranich, sibirischer Kranich, Schwarzhalsstorch), bevor sie nach Sibirien und Zentralasien zurückfliegen.

 

Tierarten im Park: 350 verschiedene Vogelarten, Blackbuck, Chital (gefleckter Hirsch), Nilgai-Antilope, Sambar-Hirsch, Fischkatze, Dschungelkatze, Mungo, Phyton, Wasserschlangenarten, Riesenschildkröten.

Reiseanfrage

Übernachtungsmöglichkeiten: Hotel Laxmi Vilas Palace (Heritage Hotel) liegt 2 km vom Vogelschutzpark Bharatpur entfernt. Der kleine Palast wurde um 1900 von Raja Raghunath Singh, jüngerer Bruder des Herrschers von Bharatpur, erbaut und ist umgeben von Senffeldern. Hinter dem massiven, reichlich bemalten Eingangstor öffnen sich grosse Innenhöfe. Einst wurden hier ausgelassene königliche Hochzeiten gefeiert. Der Palast beherbergte auch die geladenen Gäste zum Entenschiessen in Ghana Keoladeo. Auf der Gästeliste standen damals der Duke of Edinburgh, der Shah von Persien und der König von Nepal. 1994 wurde der Palast in einen Hotelbetrieb umgewandelt. Die schön ausgestatteten Zimmer sind reichlich dekoriert; Wände und Säulen hübsch bemalt im rajasthanischen Palaststil. Die 30 Zimmer verfügen über Bad/WC, Telefon, TV, STD/ISD; Restaurant (indische und kontinentale Küche), Bar und Swimmingpool. Das Chandra MahalHaveli (Heritage Hotel) liegt 25 km von Bharatpur entfernt. Das sehr rustikale, herrschaftliche Anwesen, erbaut 1850, besteht aus einem grossen Innenhof im Moghulstil, mehreren Gebäudetrakten mit Balkonen und Treppenaufgängen. Architektur und Dekor sind dezent, dennoch geschmackvoll und im Einklang mit der Natur. Im umliegenden Dörfchen erscheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Die 23 Zimmer haben Bad/WC; Restaurant (indische und kontinentale Küche), Lounge (Bar), Bibliothek und Billardraum.

Zu den Safaris: Diese finden ganz ökologisch in Fahrradrickshahs (mit Fahrer) oder in Tongas (Art Pferdekutschen) statt. Sie fahren etwa 2 Stunden auf dem Dammweg entlang. Links und rechts sehen Sie die im Wasser stehenden Bäume mit ihren Federbewohnern. Es fällt eine Eintrittsgebühr an.

Entfernung:2 km von Bharatpur, 182 km von SawaiMadhopur und 290 km von Kota. Nächste Flughäfen sind Agra (55 km), Jaipur (176 km) und Delhi (175 km).

Beste Reisezeit:September – November. Der Nationalpark ist das gesamte Jahr hindurch geöffnet. Im Dezember und Januar kann es früh morgens sehr kühl sein, in den Sommermonaten ist es dagegen tagsüber recht heiss.

Keoladeo Ghana National Park
Anreise von Agra 60 km, 3 Tage/2 Nächte
  01.10.18 – 30.06.19*
  Preis pro Person im DZ
Laxmi Vilas Palace – FR 172
Im Preis inbegriffen: Übernachtung in der Lodge inkl. Frühstück, 3 Parksafaris in Rikshas mit englisch sprechenden Parkrangern