Diese außergewöhnliche Reiseroute führt zunächst nach Delhi und Agra, einst Hochburgen von Kunst und Architektur der mächtigen Moghulherrscher mit noch heute beeindruckenden Bauwerken wie dem weltberühmten Taj Mahal in Agra. Als 1707 der letzte einflussreiche Moghulherrscher Aurangzeb verstarb, zerfiel das Moghulreich aufgrund von erbitterten Machtkämpfen und Plünderungen. Bhopal, damals nach Hyderabad Hauptstadt des zweitgrößten muslimischen Prinzenstaates mit einer Hindubevölkerung von 90%, war umgeben von aggressiven und habsüchtigen Nachbarn. Die außergewöhnliche Saga des damaligen Bhopal begann 1819 mit der nur 18jährigen Qudsia Begum, der ersten gefolgt von drei charismatischen Begums (Prinzessinnen), die fast ununterbrochen über vier Generationen hinweg bis 1926 ihre Herrschaft über Bhopal behaupteten, oftmals unter kämpferischen Umständen. In dieser Zeit erlebte Bhopal nicht nur seine Blütezeit mit einer eigenständigen Kunst, Architektur, Musik und Kalligraphie, sondern auch „Fortschritt“ zog ein mit dem ersten Automobil und dem ersten Telefon auf dem Indischen Kontinent. Die vier moslemischen Begums trugen keine Verschleierung und sorgten dafür, dass Frauen, egal welcher Religion, in Erziehung und Beruf als gleichberechtigt galten. Als einer der führenden Fürstenstaaten Indiens hatte Bhopal das Recht auf 19 Salutschüssel. Heute repräsentiert Bhopal eine charmante Mischung aus fürstlicher Kultur, Kolonialstil und Moderne. Für den Rest der Reiser tauchen Sie ein in Indiens Tierwelt mit den touristisch relativ unberührten Tiger Reserves in Satpura und Tadoba Andhari, beide sind ein wahrer Geheimtipp für Natur- und Wildlife-Liebhaber. Dazwischen liegt der Pench Nationalpark, bekannt durch Rudyard Kiplings klassischen Erzählungen in seinem Dschungelbuch.

Reiseanfrage

Reiseablauf (ab/bis Delhi 15 Übernachtungen):

Tag 1: Anreise in Delhi
Tag 2: Delhi
Tag 3: Delhi – Agra
Tag 4: Agra- Bhopal
Tag 5: Bhopal
Tag 6: Bhopal -Satpura
Tag 7: Satpura
Tag 8: Satpura-Pench
Tag 9: Pench
Tag 10: Pench-Tadoba
Tag 11: Tadoba
Tag 12: Tadoba-Nagpur
Tag 13:  Nagpur Flughafen – Abflug

Tag 1: Delhi

Fluganreise nach Delhi.

Tag 2: Delhi

Ankunft in Delhi in den frühen Morgenstunden. Sie werden vor der Flughafenankunftshalle von unserer lokalen Agentur erwartet. Transfer zum Haveli Dharampura 5-Star Heritage Hotel – Tor zu den Wundern Alt Delhis!

Lage: Inmitten der pulsierenden Altstadt Delhis nahe der geschichtsträchtigen Jama Masjid (Freitagsmoschee), dem Kinari Bazaar (kunterbunter Kleidermarkt mit erlesener Hochzeitsausstattung), dem Juweliermarkt Dareeba Kalan, dem Antiquitätenmarkt Gali Guliyan (insbesondere Kupferware), Kucha Seth (wunderschöner alter Jain-Tempel mit aufwendigen Steinmetzarbeiten) – all diese beliebten Touristenziele sind bequem zu Fuß erreichbar.

Tag 3: Delhi – Agra

Transfer zum Bahnhof. Abfahrt im Express-Zug um08.10 Uhr nach Agra. Ankunft um 09.50 Uhr. Abholung vom Bahnhof und Transfer zum Homestay. Nachmittags Besichtigungen mit deutsch/englisch sprechendem lokalen Fremdenführer in Agra: Zum weltberühmten Taj Mahal. Erbaut von Moghulherrscher Shah Jahan für seine verstorbene Gattin Mumtaz Mahal („Licht des Palastes“) ist dieses extravagante Bauwerk Zeichen seiner ewigen Liebe. Sie verstarb mit 39 Jahren bei Geburt ihres 14. Kindes. 20.000 Arbeiter mit Experten aus dem Iran und Hinterasien waren 21 Jahre lang mit dem Bau beschäftigt. Das massive Agra Fort erbaute Moghulherrscher Akbar im 16. Jh. Im Inneren liegen private und öffentliche Audienzhallen, Haremsgemächer sowie der „Octagonal Tower“, in ihm lebte Shah Jahan 7 Jahre lang in Gefangenschaft bis er verstarb. Die Wände der Palastanlage sind stille Zeugen der zahlreichen Auf- und Untergänge des Mogulempires. Das Grabmal des Mirza Ghiyas Beg, gen. Itimad-ud-Daulah erbaute Nur Jahan, Gattin Mogulherrschers Jahangir für ihren Vater von 1622-28. Es handelt sich um ein Meisterwerk der indischen Mogulkunst Die feinen pietra-dura Einlegearbeiten im Marmorgebäude schließen auf einen Vorläufer des Taj Mahal. Übernachtung im Homestay.

Tag 4: Agra – Bhopal (530 km)

Transfer zum Bahnhof. Abfahrt im Express-Zug um 08.02 Uhr nach Bhopal. Ankunft um 13.50 Uhr. Abholung vom Flughafen und Transfer zum Jehan Numa Palace. Nachmittags Heritage Walk durch das berühmte Old Bhopal, einst erobert und regiert von vier charismatischen Begums, einzigartig in der indischen Geschichte. Die heutige durch Seen getrennte Hauptstadt Madhya Pradeshs bietet eine Mischung voller mittelalterlicher und neuer Architektur, Kultur und Spiritualität. Die Besichtigungsorte umfassen Iqbal Maidan, Moti Masjid, Sadar Manzil, Sheesh Mahal, Shaukat Mahal sowie Taj-ul-Masjid. Übernachtung im Jehan Numa Palace (Heritage Hotel)

Tag 5: Bhopal

Ganztagesbesichtigungen mit Fahrt nach Sanchi, eine der ältesten buddhistischen Tempelanlagen Indiens, erbaut unter Kaiser Ashoka im 3.-1. Jh. v.Chr. Die 15m hohe Steinstupa hat einen Durchmesser von 31m. Sie soll Reliquien von Buddha enthalten. Die Anlage ist durch 4 Torbögen (Toranas) betretbar (35 v.Chr.) mit wunderschönen Steinmetzarbeiten, die in faszinierender Weise aus dem Leben Buddhas und der buddhistischen Mythologie erzählen. Der Shiva-Tempel von Bhojpur aus rotem Sandstein wurde wie Bhopal vom legendären Raja Bhoj (1010-53) erbaut und liegt an einem großen See, einst von massiven Erddämmen geschützt. Im 15. Jh. wurde der See von Hoshang Shah, dem Mandu-Herrscher, zerstört. Es soll drei Jahre gedauert haben, bis die Wassermengen des Sees gänzlich aufgesogen waren. Der große Bhojeshwar-Tempel beinhaltet einen 2,3m hohen Lingam. Nahebei befindet sich ein Schrein der Sekte der Jains mit der 6m hohen Kolossalstatue ihres „Wegbereiters“ Mahavira. Am Fuße der Vindhyan-Berge liegen in einem Dschungel verborgen die prähistorischen Höhlenmalereien (Mesolithikum) von Bhimtheka mit Darstellungen von Tänzerinnen, Jägern und Tieren. Die Malereien sind etwa 9.000 Jahre alt und Weltkulturerbe der UNESCO. Übernachtung im Jehan Numa Palace (Heritage Hotel).

 

Tag 6: Bhopal – Satpura (130 km)

Weiterfahrt im PKW nach Satpura. Übernachtung in der Reni Pani Jungle Lodge, Satpura. Das 1981 eröffnete Satpura Tiger Reserve (1.427qkm) ist touristisch relativ unberührt und daher ein wahrer Geheimtipp für Natur- und Wildlife-Liebhaber, da wenig Besucher auf eine relativ reiche Artenvielfalt in einer Natur voller Hügel, tiefen Schluchten mit unberührten Wäldern treffen. Täglich sind nur 12 Jeeps im Park erlaubt. Heimisch hier sind beispielsweise Leopard, Tiger, Sambar, Wildhund, Indian Gaur, Barasingha, Chital, indischer Muntjac, Nilgai, Vierhorn-Antilope, Chinkara, Wildschwein, Bär, Schwarzbock, Fuchs, Stachelschwein, Flughörnchen, Maushirsch, indisches Rieseneichhörnchen. Auch gibt es eine Vielzahl von Vögeln wie z.B. der Nashornvogel. Zum Satpura Tiger Reserve gehören der Satpura National Park mit den Satpura Hills im zentralen Hochlands von Zentralindien, das Bori Wildlife Sanctuary und das Pachmarhi Biosphere Reserve (524qkm) mit dem Pachmarhi Wildlife Sanctuary. Die höchste Erhebung ist der Dhoopgarh (1.352m). Der Name Satpura ist Sanskrit und heißt übersetzt „Sieben Hügel“. Anders als in anderen indischen Nationalparks sind zu den Jeep-Safaris auch Elefanten-, Boots-, Kanu- und Walkingsafaris möglich. Täglich sind nur 12 Jeeps im Park erlaubt. Der Park ist von Mitte Juni bis Ende September geschlossen.

Tag 8: Satpura – Pench  (260 km)

Weiterfahrt in den Pench Nationalpark. Der mit einer Größe von 293 qkm relative kleine, 1992 gegründete Park liegt im Distrikt Seoni im südlichen Teil des Bundesstaates Madhya Pradesh. Die sanften Satpura-Maikal Hügelketten mit tiefen Tälern sind bedeckt von trockenen Teakholz-, Bambus- und Mischwäldern. Der Name Pench ist vom gleichnamigen Fluss abgeleitet, der sich von Norden nach Süden durch den Park windet. Kala Pahar ist mit 650 m die höchste Erhebung. Internationale Bekanntheit erlangte Pench durch die klassischen Erzählungen von Rudyard Kipling’ in seinem unvergesslichen Dschungelbuch. Tierarten im Park: Tiger, Leopard, Gaur, Sambar, Chital, Schakal, Wolf, Hyäne, Barking Deer, Blue Bull, Rhesusmakake, Langur-Affe, Wildschwein, Bär, Wildhund, Zibetkatze sowie etwa 300 Vogelarten wie z. B. Eisvogel, Nashornvogel, Oriol, Adler, Bussard. Fall zeitlich noch möglich, nachmittags Safari im Pench Nationalpark. Übernachtung in der Taj Safaris Baghvan Lodge.

Tag 9: Pench

Früh morgens und nachmittags Safaris im Pench Nationalpark. Übernachtung in der Taj Safaris Baghvan Lodge.

Tag 10: Pench – Tadoba (250 km)

Weiterfahrt zum Tadoba Andhara Tiger Reserve. Falls zeitlich noch möglich, nachmittags Safaris im Nationalpark. Übernachtung in der Tiger Trails Jungle Lodge. Das luxuriöse Safari Camp liegt kurz vor dem Eingang des relativ unbekannten Tadoba Andhari Tiger Reserves und ist ein echter Geheimtipp für Wildlife-Begeisterte, weil die Tierwelt hier noch relativ geschützt lebt. Es gibt keine Nachbarlodges, Dörfer und Straßen. Im Park halten sich etwa 80 – 100 Tiger auf. Die Chancen stehen daher gut, auf jeder Safari den König der Tiere zu sichten. Die wilde Landschaft wird dominiert von Teakholzwäldern und hohem Bambus, unterbrochen von Felsklippen, Höhlen, Sümpfen, Seen und steinigen Flussbetten, ideal für die ansässige Artenvielfalt. Weitere Tierarten sind Indischer Leopard, Indischer Wildhund, Lippenbär, Gaur (Wildrind), Honigdachs sowie über 280 Vogelarten wie Raubvögel (Crested Serpent Eagle, Grey Headed Fishing Eagle). In Tadoba halten sich zudem auch viele Eulenarten auf (Jungle Owlet, Spotted Owlet, Indian Scops Owl, Brown Fish Owl, Mottled Wood Owl, Great Indian Horned Owl). Tadoba zählt zu den wenigen Tigerparks, die das gesamte Jahr hindurch für Besucher geöffnet sind und ermöglicht Zutritt in der Monsunsaison, der quasi aktivsten Zeit aller Tiere.

Tag 11: Tadoba

Ganztags in Tadoba mit Dschungelaktivitäten (Möglichkeiten vor Ort: Safari per Jeep, zu Fuß, per Kanu oder auf einem Pontoon, Nachtsafari, Beobachtungen an Wasserlöchern, Besuch eines lokalen Dorfes). Übernachtung in der Tiger Trails Jungle Lodge mit Vollpension.

Tag 12: Tadoba – Nagpur (150 km – Fahrtzeit 2 Stunden)

Vormittags weitere Dschungelaktivität. Nachmittags Transfer zum Flughafen nach Nagpur. Übernachtung im The Price Hotel Nagpur in Flughafennähe.

Tag 13: Nagpur

Transfer zum Flughafen. Fortsetzung Ihrer Indienreise bzw. Rückflug nach Hause.

Taj Mahal & Tiger : Agra, Bhopal und entlegene Tierschutzparks
11 Tage ab Delhi bis Nagpur, Preis pro Person in Euro im DZ                          
Saison Deluxe
01.10.19- 14.12.19 3.097
15.12.19 – 05.01.20 Preise nur auf Anfrage, da absolute Hochsaison
06.01.20 – 15.04.20 3.097
16.04.20– 30.06.20 3.097
01.10.20 – 14.12.20 3.344

Ort Deluxe
Delhi Haveli Dharampura
Agra Vandna Coral Tree Homestay
Bhopal Jehan Numan Palace
Satpura Rena Pani Jungle Lodge – VP
Pench Taj Safaris Baghvan/ Jamtara Wilderness Camp – VP
Tadoba Tiger Trails Jungle Lodge – VP
Nagpur The Pride

Mindestteilnehmer: 02, Programmänderungswünsche und Gruppenpreise auf Anfrage.

Eingeschlossene Leistungen:

12 Übernachtungen inkl. Frühstück in den genannten Hotels o.ä., Vollpension in Satpura, Pench und Tadoba, Transfers, Rundreise im PKW mit Aircondition, englisch sprechende lokale Fremdenführer, Besichtigungen, Ausflüge sowie Eintrittsgelder gemäß Programm, Sicherungsschein des Veranstalters

Nicht eingeschlossene Leistungen:

Flüge nach Indien und zurück, Flughafensteuern, Lande- und Sicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern, Visum für Indien, Reiserücktritts-/Krankenversicherungen usw., Mittag- und Abendessen, Getränke, Kamera- Videogebühren, Trinkgelder, persönliche Ausgaben, evtl. obligatorische Weihnachts- und Silvester-Dinner

Reisedokumente: Visum sowie Reisepass mit Gültigkeitsdauer mindestens 6 Monate über den Rückreisetermin hinaus.

Wir raten zum Abschluss einer Reiserücktrittskosten- sowie Krankenversicherung.

Weitere wichtige Informationen finden Sie auf der Hauptseite von www.ideeglobus.de

Hier finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Link zur Rücktrittsversicherung sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen über unsere Pauschalreisen in der Rubrik Infos und Tipps.